Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps.
Statistik-Cookies helfen uns als Webseiten-Betreiber zu verstehen, wie unsere Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen über das Nutzerverhalten gesammelt und ausgewertet werden (inkl. Reichweiten-Analyse).
Wir möchten Videoinhalte der Anbieter YouTube sowie Vimeo einbinden, für deren individuelle Nutzung Cookies erforderlich sind.
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

    Ein Frühlingsgruß aus unserer Küche ...

    04.04.2019
    Wussten Sie, dass Spargel nicht nur lecker ist, sondern auch eine uralte Heilpflanze? Viele Krankheiten innerer Organe, gerade Galle, Leber, Blase, wurden früher mit Spargel kuriert.

    Sie lieben Spargel?

    Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich schon seit Wochen auf den deutschen Spargel freuen, der jetzt - dank beheizter Äcker und Folienabdeckung - endlich im Handel erhältlich ist?

    Dann holen Sie sich den ersten deutschen Spargel! Denn wir haben ein Rezept für Sie, das Sie begeistern wird. Mit einem kleinen Schuss Cognac und leckeren Zutaten zum Einstreuen!

    Spargelcremesuppe (4-6 Personen):

    • 2 kg weißer Spargel
    • 40 g Butter
    • 40 g Mehl
    • 2 l Flüssigkeit
    • 3 El Crème fraîche oder 100 ml geschlagene Sahne
    • 3 EL Cognac
    • Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft zum Würzen

     

    1. Spargel waschen und schälen. Die Schalen mit 2 Liter heißem Wasser übergießen. Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter zugeben und auf kleiner Flamme 2 Stunden ziehen lassen, aber nicht kochen, denn beim Kochen werden die Bitterstoffe aus den Schalen gezogen.
    2. Den Sud abgießen und auffangen, den Spargel in 3–4 cm lange Stücke schneiden und im Spargelsud gar kochen.
    3. Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren hellgelb anschwitzen.
    4. Mit der Hälfte des Spargelsuds unter Rühren ablöschen, aufkochen und in der Nachwärme etwas quellen lassen.
    5. Restlichen Sud mit den Spargelstückchen zugeben
    6. Crème fraîche oder geschlagene Sahne zugeben, kurz ziehen lassen.
    7. Zum Schluss die Spargelsuppe mit Cognac, Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.


    Reichen Sie dazu:

      • Croûtons, Würfel von gekochtem Schinken und Schnittlauch, oder
      • gehackten Bärlauch, in Chilisalz gebratene Garnelen und Baguette.

     

    Guten Appetit!