Umfassendes EnergieKonzept auf Schloss Montabaur

Nachhaltigkeit wird auf Schloss Montabaur groß geschrieben. Mit der neuen Schnellladestation ergänzt Hotel Schloss Montabaur sein umfassendes Energiekonzept.

Schnellladestation für E-Bikes und E-Auto auf Schloss Montabaur

Schnellladestation für Elektrofahrzeuge

Nur wenn ein zuverlässiges und einfach zugängliches Netz von Schnellladestationen existiert, das es den Nutzern von Elektrofahrzeugen ermöglicht, unkompliziert und schnell ausreichend Energie zu laden, um die täglichen Fahrten abzudecken, wird es gelingen, die Elektromobilität in die Fläche zu bringen. Darüber sind sich Wirtschaft und Politik einig. In diesem Zusammenhang ist neben dem Ausbau einer Infrastruktur von Schnellladestationen das Thema Bezahlen ein weiterer wesentlicher Aspekt. Auch der Bezahlvorgang an den Schnellladestationen sollte einfach, schnell und vor allem spontan möglich sein.

Jetzt bietet auch die ADG auf ihrem Gelände schnelles Stromtanken an: Am 05.11.2015 wurde die Schnellladestation von Arno Marx, Mitglied des Vorstandes, ADG, und Peter Erlebach, Vorsitzender des Vorstandes, DG VERLAG, offiziell eröffnet. „Diese Station auf Schloss Montabaur ist ein weiterer Baustein für unser zukunftsweisendes, umfassendes Energiekonzept. Die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG achtet bereits seit langem auf die Energieeinsparungen und eine umweltschonende Wirtschaftsweise. Hier nutzte die ADG beispielsweise alle Bauprojekte der letzten Jahre um wegweisende Neuerungen einzuführen: Für die vorbildliche Sanierung der Häuser Tabor und Humbach wurde sie seitens der EU mit dem ‚Green Building Award‘ ausgezeichnet, im neuen Veranstaltungszentrum erfolgt die Klimatisierung über Erdwärme in Kombination mit der Fotovoltaiktechnologie in der Glaskuppel, die den dazu nötigen Strom produziert. Moderne  Gebäudeleittechnik oder ein Blockheizkraftwerk sorgen für immense Energieeinsparungen.
Die Förderung der E-Mobilität auf Basis von Ökostrom trägt zu einer weiteren Verbesserung der Klimabilanz bei“, führte Arno Marx aus.

Die Schnellladestation der ADG ist Teil des Netzes, das der Deutsche Genossenschafts-Verlag (DG VERLAG) gemeinsam mit interessierten Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie den Unternehmen im genossenschaftlichen Verbund aufbaut, um dieser neuen Form der Mobilität den Weg zu ebnen und damit auch einen aktiven Beitrag zum Gelingen der Energiewende in Deutschland zu leisten.

Peter Erlebach hierzu: „An unserem ursprünglichen Pilotprojekt haben acht Genossenschaftsbanken teilgenommen. Bis Ende 2015 werden wir 13 Schnellladestationen installiert haben. Selbstverständlich bieten wir an unseren Schnellladestationen ausschließlich Ökostrom an, also Strom, der zu 100 Prozent regenerativ gewonnen wurde.“
Gemeinsam mit der ABB, der CardProcess und der CCV hat der DG VERLAG auch eine kundenfreundliche Lösung für das Bezahlen mit Karten von Kreditinstituten an Schnellladestationen auf den Markt gebracht. Durch die Integration eines Bezahlsystems in die Station wird zum Bezahlen lediglich eine girocard oder eine Kreditkarte (MasterCard oder Visa Karte) benötigt. Mithilfe einer dieser Karten, die in der Regel jeder mit sich führt, kann die Zahlung einfach, sicher und schnell erfolgen – ohne PIN-Eingabe und ohne Unterschrift. Die sichere Abwicklung des Zahlungsverkehrs an den Schnelladestationen wird durch den Netzbetrieb von CardProcess garantiert.

Auch die Schnellladestation der ADG ist mit diesem offenen Bezahlsystem ausgestattet. Jeder Fahrer eines Elektrofahrzeuges kann ohne vorherige Registrierung und ohne spezielle Ladekarte sein Fahrzeug einfach und spontan laden.

Die Schnellladestation der ADG liegt gegenüber der Zehntscheune auf dem Schlossgelände und ist während der Öffnungszeiten von Hotel Schloss Montabaur barrierefrei zu erreichen. Das unkomplizierte und schnelle Aufladen mit bis zu 50 Kilowatt (kW) DC und 43 Kilowatt (kW) AC. Mit den drei bereitgestellten Anschlüssen – Combo 2 (CCS), CHAdeMO 1.0 und Typ 2 – können alle gängigen Elektrofahrzeuge mit Schnellladefunktion in kurzer Zeit geladen werden; beispielsweise die Batterien eines BMW i3 oder VW e-Golf mittels Combo-2-Anschluss innerhalb von 20 Minuten auf rund 80 Prozent.
Das Engagement für eine weitgehend emissionsfreie Mobilität ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft – und ein  interessantes Thema für Genossenschaftsbanken und die Unternehmen im genossenschaftlichen Verbund, wie die ADG, die sich seit über 160 Jahren konsequent für die Förderung ihrer Mitglieder und die Weiterentwicklung ihrer Region einsetzen.

Mit dem Fahrrad duch Montabaur

In unserer Fahrradgarage haben unsere Gäste die Möglichkeit, die Akkus ihres E-Bikes aufzuladen oder ihr Fahrrad sicher abzustellen. Sollten Sie ohne Bike in Montabaur anreisen, können Sie sich gerne eins ausborgen – wir organisieren Ihnen das gewünschte Fahrrad. Gerne stellen wir Ihnen Mountainbikes zur Verfügung. Für unsere E-Bikes erheben wir eine Mietgebühr von 10 € für einen halben Tag und 15 € für einen ganzen Tag.